Freitag, 5. Oktober 2012

Mein erster veganer Einkauf


Wahnsinn... bevor ich mich auf den Weg gemacht habe um meinen ersten veganen Einkauf zu tätigen, habe ich natürlich erst Mal recherchiert wo ich was bekomme. Da ich im Dorf wohne und keine super tollen Bioläden in der Nähe habe, musste ich natürlich auf die gegebenen Supermärkte zurückgreifen. Aber jeder der meint das es dort nichts veganes gibt, liegt falsch. Klar muss man mit offenen Augen durch die Regale schleichen (und ich meine wirklich schleichen, wenn man noch nie gezielt nach "Vegan" gesucht hat) aber es ist machbar. Mit ein paar Hintergrundinformationen ging das relativ fix, außerdem lasse ich mir gerne Zeit beim Einkaufen. 

Als Neuling ist es defintiv sinnvoll vorher sämtliche Marken und Örtlichkeiten abzuchecken die ein veganes Sortiment aufweisen können. Ich habe mich durch einige Foren gekämpft und habe viele Suchmaschinen gefunden die mir eine große Hilfe waren. Darunter:

Rezeptefuchs  & Nixwieveg

Meine erste Anlaufstelle war DM. Ich liebe es ja sowieso im DM einkaufen zu gehen. Mir gefällt einfach die entspannte Atmosphäre, die offenen hellen Gänge und das freundliche Personal. Außerdem ist das Angebot reichlich und das Preisleistungsverhältnis stimmt. 

ALNATURA sollte jedem Veganer ein Begriff sein, denn es ist so ziemlich die einzigste weitverbreitete Marke, die Bioqualität hat und dazu noch einige vegane Leckereien bietet. Nach längerem hinschauen habe ich dann auch die Produkte gefunden die ich gesucht habe. Darunter Räuchertofu, Sojamilch, Haferdrink und andere Ersatzprodukte die mir gefielen. Die Preise sind auch human :-) 


Danach ging's in einen anderen großen Supermarkt den es nur einmal in der Region gibt, aber zur Rewe Kette gehört. Dort habe ich mich dann mit Obst & Gemüse eingedeckt, Alsan (Margarine), Sojajoghurt von Alpro und Sojaschnetzel. Zu meiner Überraschung gab es dort auch Produkte von "Veggie Life", die viele Fleischersatzprodukte anbieten. Das Gyros soll ganz gut sein, aber irgendwie hatte ich keine Lust darauf. Da ich schon mal dort war, habe ich natürlich auch der Knabberzeugabteilung nach Chips gesucht. Meine Lieblingssorte die nur aus Kartoffeln (nicht Kartoffelpüreepulver), Sonnenblumenöl und Meersalz bestehen sind von LAYS - Light 33% weniger Fett gesalzen. Sehr sehr lecker :-). Dann habe ich mir noch zum snacken zwischendurch ein paar getrocknete Aprikosen geholt. 


Bis jetzt habe ich die Soja-Reismilch und die Alsan Margarine getestet und finde beides lecker. Ungewohnter Geschmack aber die Milch (die meiner Meinung nach, nach Haferflocken schmeckt) eignet sich hervorragend zu meinem Müsli :-). 

Fazit: Vegan Einkaufen gehen macht richtig Spaß! Ich liebe es den Supermarkt "neu" zu entdecken und gezielter einkaufen zu gehen. Ich werde in den kommenden Tagen mal in ein paar kleine Biolädchen gehen und dort nach weiteren Leckereien Ausschau halten. 


Viele Grüße
LaVeganée

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...