Donnerstag, 30. Mai 2013

Vegan Wednesday #BIRTHDAY SPECIAL

PARTY!!! :D

Heute ist mein Geburtstag und zufälligerweise fällt er auf einen Mittwoch. Das heißt heute gibt es ein Vegan Wednesday BIRTHDAY SPECIAL. Da ich gerne feier, habe ich beschlossen meine Gäste mit veganen Köstlichkeiten zu beglücken. Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut um ein richtig geiles, leckeres Buffet aufzubauen. Also los los, hier ist es:


Snacks/Vorspeisen/Fingerfood:




+ Tortellini-Spieße mit Basilikumtofu und Cherrytomaten


Nudelsalat gibt es doch auf jedem zweiten Geburtstag. Warum also keine Spieße daraus zaubern? Ist nicht nur praktisch sondern sieht auch toll aus. Die Tortellinis habe ich im DM gefunden. Sie sind von Alnatura und haben eine Gemüsefüllung - rein pflanzlich :-). 

+ Mett, Mett, Mett! - oder eben nicht :D 
Ja ja, der Klassiker schlechthin. Veganes Mett sieht nicht nur täuschend echt aus, es schmeckt auch fast wie richtiges Mett. Dank fett Zwiebeln, Knobi und vielen Gewürzen eine kleine Geschmacksexplosion. Das Rezept für 1 kg METT (meine Gäste sind hungrig) 

 - 200g Reiswaffeln (2 Packungen) - zerbröselt
- 1 große weiße Zwiebel
- 1 rote Zwiebel 
- 2 Knoblauchzehen 
- 70g Tomatenmark (2 gehäufte EL) 
- 2 EL Senf 
- 500ml warmes Wasser 
- 3 - 5 EL neutrales Öl 
- Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, getrockneter Knoblauch & Zwiebelpulver, Muskat, Majoran, Chili - alles nach Geschmack und das nicht zu knapp! 

+ Falafel - Kichererbsenbällchen 
Falafel kennen (fast) alle und passen eigentlich immer. Da ich die Kichererbsen aus der Dose irgendwie nicht so berauschend finde, habe ich getrocknete Erbsen am Abend zuvor eingeweicht. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach. Ich habe lediglich eine Küchenmaschine benutzt. 



- 500g Kichererbsen (Dose oder getrocknete) 
- 2 rote Zwiebeln 
- 2 Knoblauchzehen 
- 2-3 EL Tahin (Sesammus) 
- 4 EL Olivenöl  
- frische Petersilie
- getrocknete Kräuter: Oregano, Thymian, Petersilie, Bohnenkraut etc. 

+ Sesambutter 




Eine Spezialität meiner Mutter. Normalerweise nimmt sie dafür Butter, aber dieses Mal haben wir Alsan genommen. Man nehme ein halbes Päckchen davon und lässt es mit den einer handvoll Sesam in einer Pfanne schmelzen und brutzeln. Nach ein paar Minuten lässt man es dann abkühlen. Die Zimmerwarme Alsan wird dann gemeinsam mit der Sesam-Alsanmischung cremig geschlagen und in kleine Gläser abgefüllt und kaltgestellt. Eine gute Prise Salz kommt noch während die Alsan in der Pfanne brutzelt dazu. 











Hauptgerichte

+ Chili sin Carne (riesen Pott voll)
Wahrscheinlich der Partyklassiker schlechthin. Ich bin gespannt ob die Gäste merken das es sich hierbei um Sojaschnetzel handelt. Ich wette nicht! Das Chili hat meine Mum gekocht. Was drinnen ist: 


- 2 Packungen Alnatura Sojaschnetzel (fein) 
- 3 Dosen Kidneybohnen 
- geschälte Tomaten und Pizzatomaten (Dose) 
- TK- Mais 
- Paprika 
- Zwiebeln!!! Knoblauch!!
- frische Kräuter & Gewürze 

+ Kartoffeln - mit Zitronenthymian und Meersalz 
Im Ofen mit Schale gebacken, als Beilage für das Chili perfekt. Dazu wird es einen Kräuterquark geben, der mit Sojajoghurt zubereitet wurde. Auch den hat meine Mutter gemacht. Relativ einfach, gut gewürzt und passt auch zu den Falafelbällchen oder eben pur auf dem Fluît. 

+ Blätterteigschnecken mit Räuchertofu und Lauch - Flammkuchenart 
Fertige Blätterteigrollen aus dem Kühlregal sind meistens vegan und sind vielfältig zu verarbeiten. Blätterteigschnecken kommen immer gut an und auf diesen hier befinden sich Räuchertofu (vorher gut angebraten), dann eine Lauch-Sojasahnemischung und ein paar Frühlingszwiebeln. Man könnte auch Sojajoghurt unter den Belag mischen. 



Süßes, Kuchen & andere Zuckerbomben 



Was wäre ein Geburtstag ohne Kuchen und Süßkram? Richtig. KEIN Geburtstag! Heute darf geschlemmt werden... und das nicht zu knapp. Höhöhöhöhö. 

+ Walnuss- Schokobrownies! 
Wieder nach dem Rezept von Vegan Guerilla. Ich liebe die Dinger einfach, sie sind super einfach zu machen... schnell gebacken und der ultimative Schokokick. 


+ Rhabarbercupcakes mit Sahnehäubchen 
Ursprünglich wollte ich eigentlich eine Buttercreme auf die Cupcakes setzen. Bei meinem Einkauf im Globus habe ich begeistert festgestellt das dieser jetzt neben Wilmersburger Scheiben auch Soyatoo Schlagsahne führt! Ich fange an diesen Laden zu lieben... :D 


Rezept für 24 Cupcakes: 

- 375g Mehl 
- 150g Zucker 
- frischer, gezuckerter Rhabarber pro Muffin 1 EL 
- 180ml Sojamilch - Pflanzenmilch 
- 1 großzügiger Schuss Pflanzenöl 
- 1- 2 TL Backpulver, 1 TL Natron 
- Prise Salz 
- Vanillezucker oder gemahlene Schote 

Erst alle trockenen Zutaten vermischen und dann die Sojamilch und das Öl hinzugeben. Der Teig ist gut wenn er zähflüssig ist. Nichts kompliziertes. In die Förmchen füllen und jeweils einen Esslöffel voll Rhabarber darüber verteilen. Ca. 25-30 Minuten bei 200 °C backen. 

Auf die ausgekühlten Muffins dann die geschlagene Sojasahne (mit Vanille verfeinert) geben und mit bunten Streuseln dekorieren. 

+ Bountypudding - Kokos- Schokopudding mit karamellisierten Kokoschips 



Als wäre das nicht genug, gibt es noch einen wahnsinnig tollen Pudding. Das Rezept ist sehr einfach. Ihr braucht lediglich vier Hände dazu! :) 

 Für eine große Schüssel: 
- 1l Kokosmilch 
- 2 Packungen Vanillepuddingpulver (z.B. RUF) 
- ein paar EL Rohrzucker 

- 1 l Sojamilch 
- 2 Packungen Schokopuddingpulver 
- ein paar EL Rohrzucker 

Den Pudding nach Packunganleitung kochen- sprich, etwas von der Pflanzenmilch übrig lassen und mit dem Puddingpulver vermengen. Die restliche Milch aufkochen lassen und das flüssige Pulver einrühren. Kurz aufkochen lassen. 
Ich habe die beiden Puddinge/Puddings?? :D gleichzeitig gekocht damit ich sie auch gleichzeitig in die Schüssel füllen kann. Das heißt ihr braucht eine Person die euch hilft. Dann schüttet ihr gleichzeitig langsam den Pudding von verschiedenen Seiten in die Schüssel. Gibt nen tollen Effekt! Dann etwas Zucker auf die Oberfläche streuen (verhindert das der Pudding eine Haut bildet) und dann röstet ihr die Kokoschips in einer Pfanne ohne Öl an und gebt gegen Ende noch etwas Agavendicksaft dazu. Leicht karamellisieren lassen und über den Pudding streuen. 



GETRÄNKE! 


Gut, neben Bier und den typischen Cola, Limo, Sprudelgedöns gibt es auch BOWLE. Da wir wirklich sehr viel Rhabarber im Garten stehen haben, gibt es eine Rhabarberbowle. Komplett vegan - den Wein habe ich auch im Globus gekauft "Le Filou Blanc" (2 Flaschen - jeweils 2,79 €) und eine Flasche Cinzano Asti. Außerdem kommt wieder gezuckerter Rhabarber (klein gewürfelt) in die Bowle und frische Wasserminze, ein paar Limetten und Vanille. Das ganze mit dem Wein über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und am Tag der Party mit dem Asti und einer Flasche Sprudel aufgießen.

Fazit von heute (30.05.2013): 

Den Gästen hat es allen geschmeckt und niemand hat Fleisch oder andere tierische Produkte vermisst. Mein Opa liebt Mett ja über alles und als ich ihn fragte wie das Mett schmeckt meinte er nur "Einwandfrei, richtig lecker!" (dachte es sei Fleisch) :D. 

Ansonsten wurde der riesen Pott Chili fast leer gegessen und der Bountypudding war der heimliche Favorit unter den Nachspeisen :-). Ich würde sagen, der Aufwand hat sich definitiv gelohnt!

Kommentare:

  1. Oh Super jetzt habe ich total Hunger! ;)

    Alles Gute nachträglich! :)

    http://little-green-tree.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsch dir auch noch alles Gute nachträglich zum Geburtstag! Ich hoffe, du hattest einen wunderschönen Tag. Die ganzen Leckereien sehen jedenfalls super lecker aus!
    Bei dir im Globus gibt es SOYATOO und Wilmersburger? Was toll ist das denn bitte? An Wilmersburger komme ich inzwischen auch, ohne es bestellen zu müssen, aber SOYATOO habe ich bisher überall vergeblich gesucht. Das nächste Mal im Globus halte dann mal ausschau danach. Vll hats das ja bei mir dann auch?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jenny :-)

      Ja, seit Kurzem gibt es den "Käse" und die Sahne ist jetzt ganz neu. War auch sehr erfreut darüber.

      Löschen
  3. Wow, wow, wow...also wer da nicht glücklich und satt heim gegangen ist, und irgendwie Fleisch vermisst hat, dem ist nicht mehr zu helfen! ;-)
    Toll was du da alles auf die Beine gestellt hast, bei dir wäre ich gern Gast *g*
    Happy Birthday und alles Liebe und Gute nachträglich von mir, ich wünsche dir ganz viel Glück und Gesundheit!!

    Liebe Grüße
    jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich auch! Ich denke jeder wurde satt. Der erste Geburtstag auf dem ich so viel gegessen habe das mir nachher schlecht war :D

      Danke für deine Glückwünsche.

      Löschen
  4. Liebe LaVeganée, happy B-Day und ein tolles Neues Jahr. Das ist ja sagenhaft, was du für deine Gäste gekocht und gebacken hast. Einen lieben Gruß an dich, Jutta

    AntwortenLöschen
  5. ALLES LIEBE! Schaut lecker aus! xx

    AntwortenLöschen
  6. Wohooo, alles Gute! Bei der Party wäre ich auch gern dabei gewesen und wahrscheinlich ins Ess-Koma gefallen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, war auch ganz begeistert und wie oben schon gesagt.. mir war nachher schlecht vor lauter essen :D

      Löschen
  7. wow! beim scrollen kam ich aus dem staunen nicht heraus! das hast du alles zuebreitet?! wie lange standest du dafür in der küche!?!
    aber vor allem: alles alles beste zum Ehrentag!!! (nachträglich) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit meiner Mum natürlich. Wir haben alles an 2 Tagen fertig gemacht.. war ganz nicht so viel Arbeit. Wir lieben es Leute zu bekochen, deswegen war es ja eigentlich keine Arbeit in dem Sinne ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...