Freitag, 3. Mai 2013

Vegan Wednesday #20

Woaaa schon der 20. Vegan Wednesday! Wie cool ist das denn? Ich freue mich wirklich ein Teil dieser tollen Boards zu sein, die mich jede Woche auf's neue inspirieren. 
Dieser Mittwoch fiel auf einen Feiertag. Das Wetter hätte etwas besser sein können. Wir hatten leider nicht das Glück das den ganzen Tag die Sonne schien... Trotzdem wurde bei uns gegrillt. Feuer ist schließlich warm.

Also geht's los. Mein Frühstück bestand aus einer großen Portion Obstsalat (Apfel, Banane, Nektarine) mit Vollkorncornflakes, Amaranth und Nüssen. Dazu etwas Hafermilch :-) 
 

Mittags wurde dann "geschwenkt"! Im Saarland grillen wir nicht, wir schwenken nur. Das heißt, es gibt ein großes Feuer mit nem großen Grill darüber der dann hin und her geschwenkt wird. Das Feuer spielt auch eine entscheidende Rolle, denn hier wird nicht über der lodernden Flamme gegrillt sondern nur über der noch brennenden Glut. Da für mich dieses Jahr das erste Jahr ist indem ich kein Fleisch esse (Schwenker), gab es für mich selbstgemachte Seitan-Tofuwürstchen, dazu Gemüsepäckchen und ein paar Dips (Hummus). Das Rezept für die Seitanwürstchen habe ich von Die Umsteiger. Sie waren sehr lecker, aber leider etwas zäh. Ich arbeite aber noch daran ;-). 

Grillen ohne Killen :)


Die Gemüsepäckchen habe ich mit Pilzen, Kartoffeln, Zucchini und Paprika gefüllt. Darüber etwas Salz, Pfeffer, Olivenöl und frische Kräuter aus dem Garten. 
 
Vor dem Grillen
Mein Grillzeug :) Seitanwürstchen, Gemüsepäckchen, Hummus und Sprossendip.


Abends gab es dann noch die restlichen Brötchen mit kalter Vurst und lecker Hummus :-) 

Wie habt ihr euren ersten Mai verbracht?
Was sind eure Lieblingsrezepte für's Grillen ohne Killen? 

Liebe Grüße
LaVeganée

Kommentare:

  1. hihi gemüsepäckchen gibts bei uns auch immer! ganz toll ists auch, wenn man bissl Obst (Erdberen oder Ananas) mit unter mischt :) Und deine Seitanwürstchen sehen voll perfekt aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das is ne super gute Idee :) Das schmeckt bestimmt genial!

      Löschen
  2. Wenn ich die Wurst sehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Für ein Grillwürstchen könnte ich schon schwach werden...glücklicherweise ist es vegan. Werde es auf jeden Fall ausprobieren!
    Toller Post, angesichts der drohenden Grillsaison.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, is manchmal hart. Ich mein man kann ja nicht bestreiten das Grillwürstchen gut schmecken ;) Aber die tierleidfreie Version ist dann doch in jeder Hinsicht besser!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...